hands holding blue plastic pellets

Fortschrittliches Recycling für Kunststoffe

Jährlich fallen ungefähr 350 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle an, und Unternehmen aus verwandten Branchen haben sich dazu verpflichtet, diese Zahl um fast 1,5 Milliarden USD zu reduzieren. Nalco Water unterstützt fortschrittliche Recyclingmethoden für Kunststoffabfälle, wie Pyrolyse und weitere chemische Recyclingtechnologien. Behördliche Vorschriften, das Verhalten von Verbrauchern und der Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit führen in der Industrie zu einzigartigen Lösungen, um alternative Rohstoffe für die Ethylenproduktion bereitzustellen. 

Nalco Water befindet sich in einer einzigartigen Position, um verfahrens- und nutzungsbezogene Probleme in fortschrittlichen Recyclinganlagen zu identifizieren, zu diagnostizieren und zu lösen, und um die Anforderungen der Ethylenindustrie sowie anderer Downstream-Verarbeiter im Hinblick auf Lagerung, Transport und Verarbeitung zu erfüllen. Unsere innovativen und langfristig angelegten Lösungen tragen dazu bei, die betriebliche Effizienz zu optimieren, die Zuverlässigkeit von Anlagen zu maximieren, die Rentabilität zu steigern und dabei alle Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltvorschriften einzuhalten.

Vom Feld bis zur Anlage
Sowohl Ethylen- als auch Kunststoff-zu-Rohstoff-Anlagen​​​​​​​

Advanced Plastics Recycling Plant Diagram
Ethylene Plant
Ethylenanlagen

Problemlösungen in mehr als 80 % aller Ethylenanlagen weltweit
Transportation Truck
Transport und Lagerung


Innovation und Fachwissen, um den Warenfluss bei niedrigen Temperaturen zu gewährleisten.
Feedstock Plant
Fortschrittliche Recyclinganlagen
Identifikation, Diagnose und Lösung von Problemen im Zusammenhang mit Prozessen und der Versorgung.

 

Fortschrittliches Recycling für Kunststoffe

Erfahren Sie mehr darüber, wie Nalco Water die Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe fördert und Ethylenproduzenten sowie Downstream-Industrien dabei unterstützt, ihre Ziele im Hinblick auf Dekarbonisierung und Nachhaltigkeit durch fortschrittliche Recyclingmethoden für Kunststoffabfälle zu erreichen. 

 

Downstream, DS, Global Chemical

Nalco Water leistet Fortschritte in der Kreislaufwirtschaft

Ethylenhersteller und nachgelagerte Industrien nutzen recycelte Kunststoffrohstoffe wie Pyrolyseöl, um den Verbrauch fossiler Brennstoffe zu reduzieren. Es hat sich gezeigt, dass Pyrolyseöl die Kohlenstoffemissionen im Vergleich zu anderen traditionellen Rohstoffen erheblich reduzieren kann. Das Programm für fortschrittliches Recycling von Kunststoffen von Nalco Water bietet eine branchenführende chemische und verfahrenstechnische Behandlung von Pyrolyseöl, um die Produktstabilität zu erhöhen, die Kaltfließeigenschaften zu verbessern und die Säurekorrosion zu kontrollieren. 
 
Durch einen ganzheitlichen Ansatz können Unternehmen bestehende Infrastrukturen und Anlagen nutzen, um recycelte Kunststoffrohstoffe in ihren Betrieb zu integrieren und gleichzeitig ESG-Ziele (Umwelt, Soziales und Governance) zu erreichen, bei denen Netto-Null und Dekarbonisierung im Mittelpunkt stehen.
  
Füllen Sie das Formular aus, um einen technischen Beitrag zu erhalten und mehr über den ganzheitlichen Ansatz von Nalco Water im Zusammenhang mit alternativen Rohstoffen zu erfahren.

 

 

Laden Sie den technischen Beitrag herunter!

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem technischen Beitrag. Bitte füllen Sie dieses Formular aus und wir schicken Ihnen einen Link zum Download des Dokuments.

* gibt ein Pflichtfeld an

Indem Sie auf „Ja“ klicken, akzeptieren Sie, dass Ihnen Ecolab per E-Mail Marketingangebote, Updates und andere Informationen sendet. Wenn Sie die Geschäftsbeziehung fortsetzen, jedoch keine Marketingmitteilungen erhalten wollen, können Sie uns Ihre Daten übermitteln, ohne dieses Kästchen zu aktivieren.

Wenn Sie den Newsletter abmelden oder mehr darüber erfahren möchten, wie Sie Informationen zu Produkten und Dienstleistungen erhalten können, die Sie interessieren, besuchen Sie bitte unser Abonnementzentrum.

Haben Sie Datenschutz-Bedenken? Hier finden Sie unsere Datenschutzrichtlinie.

 

Prozesslösungen für Pyrolyseöle

Downstream, DS
Verbesserung der Produktstabilität 

Fortschrittliche Recyclingverfahren für Kunststoffabfälle erzeugen üblicherweise Ölfraktionen (Pyrolyseöl) mit einem hohen Gehalt an Olefinen und Dienen, die zur Bildung von Teeren, Filmen und Sedimenten neigen. Unsere innovativen und zum Patent angemeldeten Extraktions- und Stabilisierungslösungen entfernen wirksam filmbildende und teerbildende Verbindungen und verbessern somit nicht nur die kurz- und langfristige Lagerstabilität, sondern machen diese Pyrolyseöle auch für das Cracken in Ethylenöfen geeignet.

Closeup of pour point test, angle 3 of 3.
Verbesserung der Kaltfließeigenschaften 

Der kontinuierliche und zuverlässige Betrieb während des Winters ist für jede verfahrenstechnische Anlage von maßgeblicher Bedeutung. Viele Pyrolyseöle weisen schlechte und uneinheitliche Kaltfließeigenschaften auf, die von den Bestandteilen des Kunststoffabfallstroms und den verschiedenen modernen Recyclingtechnologien abhängig sind. Die patentierten Fließverbesserer auf EVA-Copolymer-Basis von Nalco Water gewährleisten ein optimiertes Fließverhalten zu jeder Jahreszeit und machen die kostspielige Alternative der Begleitheizung von Prozessanlagen und Transfer-Pipelines überflüssig. Darüber hinaus sind unsere Produkte für Ethylenöfen als sicher zertifiziert.

Raw photos of corrosion coupon samples
Optimierung der Säurekorrosion 

Die mit fortschrittlichen Recyclingverfahren hergestellten Pyrolyseöle enthalten stark säurehaltige Bestandteile, die üblicherweise durch PVC-Abfälle und sonstige metallische Verunreinigungen eingebracht werden. Daher weisen sie hohe TAN-Werte auf. Die saure Beschaffenheit dieser Ströme stellt nicht nur für chemische Recyclinganlagen, sondern auch für Ethylenanlagen, die Pyrolyseöle in ihren Öfen verarbeiten sollen, eine erhebliche Korrosionsgefahr dar. Die optimierten Neutralisationsmittel von Nalco Water und die Online-Möglichkeiten der Chloridüberwachung bieten wertvolle Erkenntnisse und Kontrolle über potenzielle Säurekorrosion.