Ecolabs Werk Cuautitlan Izcalli in Mexiko ​​​​als führend
in der Wasserverwaltung zertifiziert

Fallstudie: Einführung des Standards der Alliance for Water Stewardship (AWS)

Hintergrund

Die Produktionsstätte von Ecolab in Cuautitlán Izcalli, Mexiko, in der Nähe von Mexiko-Stadt, Mexiko, ist eine Mischanlage, die hauptsächlich Chemikalien für die industrielle Reinigung und Desinfektion herstellt. Die Anlage Cuautitlán Izcalli bezieht ihr Wasser aus dem Wasserleiter Cuautitlán-Pachuca. Die Abwässer werden in die kommunalen Abwasserkanäle eingeleitet, die nach der Behandlung in den Río Cuautitlán münden. Im Einklang mit Ecolabs Verpflichtung zu einem ganzheitlichen Ansatz für das Wassermanagement in seinen Hochrisiko-Produktionsstätten hat das Unternehmen den internationalen Wasserstandard der Alliance for Water Stewardship (AWS) in seinem Werk Cuautitlán Izcalli eingeführt.

 

Situation

Das Team des Ecolab-Werks in Cuautitlán Izcalli untersuchte die Anlage auf Möglichkeiten zur Senkung des Wasserverbrauchs im gesamten Betrieb, um das Ziel des Teams zu erreichen, den Wasserverbrauch pro Tonne Produkt um 7 % gegenüber dem Ausgangswert 2020 zu senken. Möglichkeiten zur Wasserreduzierung wurden in folgenden Bereichen ermittelt: Optimierung der Auswaschung in Lagertanks und Produktionstanks sowie Sammlung von Regenwasser. Die Priorisierung dieser Möglichkeiten erfolgte in Zusammenarbeit mit den Teams für Nachhaltigkeit, Technik und Sicherheit, Gesundheit und Umwelt von Cuautitlán Izcalli.

Es wurde eine umfassende Risikobewertung durchgeführt, die sich auf Erkenntnisse aus Ecolabs Smart Water Navigator, dem Aquädukt-Atlas des World Resources Institute (WRI) und dem WWF Water Risk Filter stützt, um gemeinsame und standortbezogene Wasserprobleme zu identifizieren. Die Einführung von Projekten zur Verringerung der Wasserentnahme wurde anhand der Risikowahrscheinlichkeit und der Auswirkungen auf die Betroffenen vor Ort und in der Gemeinde nach Prioritäten geordnet. Von den fünf Wasserergebnissen des AWS-Standards konzentrierte sich Cuautitlán Izcalli auf einen nachhaltigen Wasserhaushalt, einen guten Zustand der Wasserqualität und eine gute Wasserbewirtschaftung, die Relevanz und Risiko für den Standort ausgleicht.

Cuautitlan Izcalli Case Study numbers

Mit dem Ziel, die Gesamtgesundheit der lokalen Wassereinzugsgebiete zu verbessern, und als Teil von Ecolabs 2030 Impact Goals haben wir der AWS-Zertifizierung in Hochrisiko-Wassereinzugsgebieten, in denen wir tätig sind, Priorität eingeräumt.

 
AWS Certification Plant Imagery

Jährliche Gesamtwassereinsparung von 760.000 Gallonen (2.900 Kubikmetern) entsprechend 74.000 USD an risikobereinigten Kosteneinsparungen

Lösungen

Die folgenden Projekte tragen zur Verbesserung der Wasserbilanz der Anlage bei und wurden abgeschlossen, um den Wasserverbrauch insgesamt zu reduzieren:

  • Einführung eines Systems zum Sammeln und Reinigen von Regenwasser für den gesamten Betrieb
  • Austausch von Spray-Kugeln für eine optimierte Auswaschungseffizienz
  • Optimierung der Prozessanlagen-Auswaschprozesse
  • Verringerung des Wasserverbrauchs für die Regeneration von Umkehrosmose- und Deionisierungssystemen
  • Einbau von hocheffizienten Badezimmerarmaturen

Die folgenden Projekte werden für künftige Verbesserungen in Betracht gezogen:

  • Austausch zusätzlicher Spray-Kugeln zur Reduzierung des Waschwasserverbrauchs
  • Verbesserung der Abwasseraufbereitung, damit die Anlage das Abwasser recyceln und am Standort wiederverwenden kann

Diese kombinierten Anstrengungen tragen dazu bei, dass das Werk Cuautitlán Izcalli Jahr für Jahr sein Ziel der Wassereinsparung um 7 % erreicht.

 
Map of Ecolab’s Cuautitlán Izcalli, Mexico Plant

Leistung

Auswirkung: Jährliche Gesamtwassereinsparung von 760.000 Gallonen (2.900 Kubikmetern) entsprechend 74.000 USD an risikobereinigten Kosteneinsparungen

Wirtschaftliche Ergebnisse: Verringerung des Wasserverbrauchs pro Tonne Produkt um 20 % gegenüber dem Basiswert von 2020

 

Wassermanagement

Auf Betriebsebene ist der Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltmanager für die Abwasserprüfung und die Compliance verantwortlich und legt Rechenschaft über die Abwassereinleitung ab. Der Wartungsleiter des Standorts ist für die Abwasserableitung, die Kontrolle des Wasserverbrauchs und die Projekte zur Wassereinsparung zuständig und verantwortlich für den Betrieb der Kläranlage, das Weich- und Deionatwasser und das Regenauffangsystem.

Um eine gute Wasserqualität sowohl des Prozesswassers als auch des Abwassers aufrechtzuerhalten, werden täglich interne Wassertests zusätzlich zu den alle drei Monate erfolgenden Abwassertests durch Dritte durchgeführt. Das Wasser wird behandelt, um Kolloide, Sedimente und Gefahrstoffe aus dem Abwasser zu entfernen. Für den Fall eines Unfalls oder eines wasserbezogenen Problems hat der Standort einen robusten Reaktionsplan, der eine Ursachenanalyse des ursprünglichen Vorfalls, eine Überprüfung durch das Führungsteam, die Dokumentation in einer internen Berichtsplattform und die Kommunikation von Abhilfestrategien während der monatlichen Standortbesprechungen umfasst. Im vergangenen Jahr gab es an diesem Standort keine wasserbezogenen Übertretungen.

Das Nachhaltigkeitsteam wird von dem Sustainability-Executive-Advisory-Team beraten und geleitet, das aus den Geschäfts- und Bereichsleitern des Unternehmens besteht. Zusätzlich sind Ecolabs Position bei der Wasserverwaltung und die Position für Sicherheit, Gesundheit und Umwelt (SHE) öffentlich zugänglich und dienen als Verpflichtung und Orientierungshilfe in Bezug auf wasserbezogene Fragen und die Compliance. Ecolabs Position bei der Wasserverwaltung formuliert das weltweite Engagement von Ecolab für eine verantwortungsvolle Wasserverwaltung, indem es Möglichkeiten für das Unternehmen und seine Kunden identifiziert, Wasserressourcen auf Weise zu nutzen, die dem Unternehmen, den Gemeinden und der Natur zugute kommen. Ecolabs SHE-Position umreißt das Engagement des Unternehmens für herausragende Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltpraktiken und -leistungen in allen weltweiten Betrieben.

 

Die Entwicklung der Wasserverwaltung

Zusätzlich zu den internen betrieblichen Verbesserungen werden in der Ecolab-Anlage Cuautitlán Izcalli auch externe Aktivitäten zur Wasserbewirtschaftung durchgeführt. Zu den gemeinsamen Herausforderungen, denen sich das Werk und die relevanten lokalen Stakeholder stellen müssen, gehören Wasserknappheit, Infrastruktur und Finanzierung für wasserbezogene Projekte sowie Wasserqualität. Zur Bewältigung dieser gemeinsamen Probleme arbeitet Ecolab mit anderen Wassernutzern im Einzugsgebiet zusammen. Das Team des Standorts Cuautitlán Izcalli hat seine AWS-Zertifizierungsreise mit mehr als 30 Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und staatlichen Einrichtungen im Wassereinzugsgebiet geteilt. Darüber hinaus ist Ecolab Teil einer Koalition von Unternehmen in Cuautitlán, die sich mit Sicherheitsvorfällen in der Region befasst. Um zur Gesundheit wichtiger wasserbezogener Gebiete beizutragen, pflanzten 100 Freiwillige der Standorte Cuautitlán Izcalli und Lerma, Mexiko, in Zusammenarbeit mit The Nature Conservancy (TNC) und ProNatura in 2019 2.000 Bäume in der Gemeinde San Andres Totoltepec in Mexiko-Stadt.

Über die lokalen Bemühungen zur Wasserbewirtschaftung hinaus unterstützt das globale Spendenprogramm von Ecolab, Solutions for Life, die Mission des Unternehmens, Süßwasser zu erhalten und zu schützen, durch Partnerschaften mit zwei globalen NGOs: TNC und Project WET Foundation.

Fallstudie herunterladen

Diese Fallstudie wurde erstellt, um die AWS-Indikatoren 5.1.1, 5.2.1, 5.3.1. 5.4.1, 5.4.2, 5.5.1, 5.5.2 und 5.5.3 zu erfüllen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an sustainability@ecolab.com.

Verwandte Erfolgsgeschichten

No related success stories were found.