Bessere Nachhaltigkeit bei Lindströms
Anlage in Luumäki

  1. Startseite
  2. Verbesserung der Nachhaltigkeit von Lindströms Anlage in Luumäki
Lindström Logo

Die Situation

Lindström, eines der führenden Textilserviceunternehmen Europas, ist in Luumäki, Finnland beheimatet und wäscht ca. 1 Millionen Kilogramm Textilien jährlich.

Bei etwa 10 bis 15 Prozent der in der Anlage gewaschenen Textilien handelt es sich um Kleidungsstücke mit reflektierenden Streifen, einem wichtigen Merkmal verschiedener Uniformtypen und persönlicher Schutzbekleidung.

Die Reinigung dieser Textilien ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Industrielle Verschmutzungen wie mechanisches Öl oder mit Öl vermischter Schmutz erfordern einen hohen alkalischen Gehalt beim Waschprozess. Gleichzeitig reagieren die reflektierenden Streifen an diesen Kleidungsstücken jedoch sehr empfindlich auf alkalisches Wasser und verlieren ihre reflektierenden Eigenschaften nach nur fünf bis zehn Wäschen. Die Kleidungsstücke selbst bleiben aber für weitere 20 bis 25 Zyklen in hervorragender Verfassung.

Bei der Suche nach einer Lösung für dieses Problem wandte sich Lindström an Ecolab. Das Ziel war eine Verbesserung des Waschverfahrens für Kleidungsstücke mit reflektierenden Streifen, die Verringerung von Abfall und eine Verlängerung des Lebenszyklus der Textilien.

Gemeinsam waren wir in der Lage, die Lebensdauer von reflektierenden Streifen um weitere zehn Zyklen zu erhöhen, was zu jährlichen Einsparungen in Höhe von 40.000 € führte.

Gemeinsam waren wir in der Lage, die Lebensdauer von reflektierenden Streifen um zehn Zyklen zu erhöhen und mindestens 10.000 € jährlich einzusparen.

Industrial washing machines

Die Lösung

Wir wählten gemeinsam die Anlage in Luukämi aus und führten dort unser Performance Industrial-Waschverfahren ein. Dieses wurde speziell für die Anforderungen bei der Wäsche von industrieller Arbeitsbekleidung und die Verlängerung der Lebensdauer von reflektierenden Streifen entwickelt. Durch die Kombination einer sorgfältig ausgewählten Tensidmischung und eines neuen, sanften alkalischen Verstärkers entfernt das Programm schwierige industrielle Verschmutzungen bei 60 °C, ohne die reflektierenden Eigenschaften der Arbeitskleidung zu beeinträchtigen.

Mithilfe von Performance Industrial trägt die Anlage in Luumäki zum Engagement von Lindström für eine verantwortungsvolle Produktion und einen verantwortungsvollen Verbrauch bei. Dank dieses Programms konnte Lindström außerdem einen Mehrwert für seine Kunden schaffen, sorgt es doch für leuchtendere und strapazierfähigere Arbeitskleidung und wesentlich weniger Abfall als herkömmliche Waschverfahren.

Washing machine with icons for energy, assets and waste

Die positiven Auswirkungen

Geringerer Energieverbrauch

Durch die niedrigere Temperatur beim Waschverfahren und die Reduktion des Bedarfs an wiederholten Waschgängen werden 124.000 kWh/Jahr eingespart (dies entspricht einer jährlichen Energienutzung von 6 Menschen). Dadurch wird der Energieverbrauch der Anlage insgesamt ebenfalls um drei Prozent gesenkt werden.

Längere Lebensdauer reflektierender Streifen

Durch das gemeinsam mit 3M entwickelte, spezielle Waschprogramm können Textilien mit reflektierenden Streifen mindestens zehnfach so oft gewaschen werden. Dadurch spart Lindström etwa 40.000 € pro Jahr.

Weniger Abfall

Durch die Verlängerung der Lebensdauer reflektierender Streifen konnte der Stärkeverlust der Textilien um 59 % gesenkt werden, außerdem entstehen fast keine Beschädigungen durch Chemikalien mehr.

Alle Artikel ansehenVollständige Fallstudie herunterladen

Verwandte Erfolgsgeschichten von Kunden

Besucher, die sich diesen Artikel ansahen, interessierten sich auch dafür:

Our search returned no results.